Ralf Ziervogel

Horst-Janssen-Grafikpreis der Claus Hüppe-Stiftung

Ralf Ziervogel ist der fünfte Preisträger des Horst-Janssen-Grafikpreises der Claus Hüppe-Stiftung. Zu diesem Anlass erscheint eine Publikation, in der Ziervogel zum ersten Mal auch als Autor auftritt. Seine bösen und respektlosen Texte, die in bester Tradition eines Thomas Bernhard geschrieben sind, lassen anhand von autobiografischen Erkenntnissen tief in den Kunstbetrieb blicken. Das, was man zu sehen und zu lesen bekommt, ist haarsträubend und umwerfend komisch. Selbstverständlich finden sich in dem Katalog auch Abbildungen der neuesten Werke von Ralf Ziervogel, bei denen er beispielsweise Gesten, die bei der Benutzung von Touchscreens entstehen, künstlerisch ausdeutet.
35,00 €
( 42,98 CHF )

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Ralf Ziervogel

ISBN 978-3-7356-0042-4

24,00 × 29,50 cm

116 Seiten

7 farbige und 25 s/w Abbildungen

Klappenbroschur, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgegeben von
von Jutta Moster-Hoos für die Claus Hüppe-Stiftung   Texte Susanne Prinz, Michael Stoeber, Ralf Ziervogel Gestaltung 20first, Berlin

Veranstaltungen
Ausstellung: „Ralf Ziervogel. Horst-Janssen-Grafikpreisträger der Claus Hüppe-Stiftung 2014", 18.10.2014 – 4.1.2015, Horst-Janssen-Museum Oldenburg