Don't call it Art!

Contemporary Art in Vietnam 1993 – 1999

Karaokebars und lärmende Motorräder, Aids und Kapitalismus, Buddhismus und Homosexualität, der Reiz westlicher Marken und ein vom Krieg geprägtes Land – die Werke der vietnamesischen Künstler Truong Tan, Nguyen Minh Thanh, Nguyen Quang Huy und Nguyen van Cuong sind unbeschönigt und selbstbeobachtend, geprägt von Wut und Zärtlichkeit. Ihre Arbeiten stehen für eine Gesellschaft am Rande des Wandels und sie markieren den Beginn einer neuen Kunst, den Beginn der zeitgenössischen Kunst in Vietnam. Ihre unkonventionellen Arbeiten, ihre Performances und Installationen – die ersten in Vietnam überhaupt – haben sie zu den wichtigsten Protagonisten einer freien jungen Kunstszene gemacht, die Anfang der 1990er Jahre in Hanoi entstanden ist. Ihre Werke haben ihren Platz nicht nur in den Sammlungen führender Museen wie dem Singapur Art Museum und der National Gallery Singapur, der Solomon R. Guggenheim Foundation New York oder dem Fukuoka Asian Art Museum gefunden, auch die jüngsten kunsthistorischen Untersuchungen in Vietnam selbst ehren ihre Namen als bahnbrechende Künstler. Vier umfangreiche monografische Kapitel bilden den Kern des Buches. Das Archiv der deutschen Künstlerin Veronika Radulovic ermöglicht es, diese radikalen Werke erstmals in diesem Umfang zugänglich zu machen. Don’t Call It Art! erzählt die Anfangsgeschichte von vier Künstlern und schließt damit eine Lücke in der vietnamesischen Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts.

45,00 €
( 55,26 CHF )

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Don't call it Art!

September 2021

ISBN 978-3-7356-0791-1

17,5 × 23 cm

432 Seiten

1222 farbige und 94 s/w Abbildungen

Hardcover

Sprachen: Englisch

Herausgegeben von
Annette Bhagwati, Veronika Radulovic

Texte von
Eva Bentcheva, Annette Bhagwati, Pamela N. Corey, Veronika Radulovic

Gestaltung von
Dagmar Dunkelau, Berlin

Kunden kauften auch
Ibrahim Mahama
38,00 €
( 46,66 CHF )
Alex Stoddard

Alex Stoddard

INSEX
45,00 €
( 55,26 CHF )
Claire Morgan

Claire Morgan

Joy in the Pain
38,00 €
( 46,66 CHF )
Iris Friedrich
24,00 €
( 29,47 CHF )
Johannes Brus
30,00 €
( 36,84 CHF )
Ars Viva 2022

Ars Viva 2022

38,00 €
( 46,66 CHF )
Serena Ferrario
30,00 €
( 36,84 CHF )
Andrea Wilmsen

Andrea Wilmsen

B.ODE
36,00 €
( 44,21 CHF )
Eja Siepman van den Berg

Eja Siepman van den Berg

45,00 €
( 55,26 CHF )
Suizid
36,50 €
( 44,82 CHF )
Christopher Winter

Christopher Winter

ARCHIPELAGO OF THE MIND
36,90 €
( 45,31 CHF )
Carola Ernst

Carola Ernst

30,00 €
( 36,84 CHF )
Re-Art
38,00 €
( 46,66 CHF )
Nachume Miller

Nachume Miller

Behind the Painting
39,90 €
( 49,00 CHF )
MOMENTA Biennale de l’image

MOMENTA Biennale de l’image

Sensing Nature
39,90 €
( 49,00 CHF )
Jackie Nickerson

Jackie Nickerson

Salvage
38,00 €
( 46,66 CHF )
Mernet Larsen

Mernet Larsen

Collector's Edition
1.250,00 €
( 1.535,00 CHF )
Adrian Sauer
650,00 €
( 798,20 CHF )
Anthony Curri

Anthony Curri

Atlas Moksha
44,00 €
( 54,03 CHF )
Anja Nitz

Anja Nitz

Depot.
40,00 €
( 49,12 CHF )
Allen Jones
260,00 €
( 319,28 CHF )
Anna Nero
585,00 €
( 718,38 CHF )
Sylvie Ringer

Sylvie Ringer

Collector's Edition
250,00 €
( 307,00 CHF )
Grace Weaver
835,00 €
( 1.025,38 CHF )
Paco Knöller

Paco Knöller

Collector's Edition
700,00 €
( 859,60 CHF )
Douglas Gordon

Douglas Gordon

Collector's Edition
1.000,00 €
( 1.228,00 CHF )
Henning Strassburger

Henning Strassburger

Collector's Edition
250,00 €
( 307,00 CHF )
Johannes Brus

Johannes Brus

Collector's Edition
300,00 €
( 368,40 CHF )
Simon Ingram
36,00 €
( 44,21 CHF )
Françoise Gilot

Françoise Gilot

Painting — Malerei
29,80 €
( 36,59 CHF )