Neu
Das metaphorische Finale des Fotomagazins THE OPÉRA
Details

A noir, E blanc, I rouge, U vert, O bleu – FARBEN

Mit Farben verbinden sich Emotionen. Sie dienen der Kommunikation, lenken unsere Wahrnehmung und können Symbolik vermitteln. Aber ist das alles?
Welche Rolle Farben im Werk eines Künstlers spielen, kann höchst unterschiedlich sein. Wollte Yves Klein seine Werke durch die Verwendung des von ihm entwickelten International-Klein-Blue entmaterialisieren, so sind sie u. a. in den Bildern des Leipziger Malers Hartwig Ebersbach das Material expressiver Gestik und exzessiver Energie. Welche verändernde Kraft von Farben ausgehen kann, wird im vorliegenden Katalog durch eine Vielzahl internationaler Positionen der Gegenwartskunst dokumentiert beginnend mit strukturellen Farbuntersuchungen der Minimal Art oder der Farbfeldmalerei, mit symbolischen Analysen der Arte Povera oder der Konzeptkunst und mit der Durchsetzung von Farbfotografie und farbigem Experimentalfilm als künstlerische Medien. Die Publikation stellt in ausgewählten Werken und Texten Künstler vor, denen Farben als konzeptionelle Komponente dienen.
29,80 €
36,59 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"A noir, E blanc, I rouge, U vert, O bleu – FARBEN"

März 2007

ISBN 978-3-86678-060-6

24,00 x 32,00 cm

168 Seiten

131 farbige Abbildungen

Softcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
Annegret Laabs und Uwe Gellner, Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg


mit Textbeiträgen von
Rupprecht Geiger, Yves Klein, Beat Streuli u. a. sowie zahlreiche Künstlerinterviews
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung „A noir, E blanc, I rouge, U vert, O bleu – Farben“, 2006/2007, Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg.