Neu
Florentina Pakosta ist eine der wichtigsten Vertreterinnen feministisch engagierter Kunst in Österreich. Sie zählt zu jenen Künstlerinnen, die sich gegen jeden Widerstand von außen der Kunst verschrieben haben.
Details

A Tale of Two Worlds

Experimentelle Kunst Lateinamerikas der 1940er- bis 80er-Jahre im Dialog mit der Sammlung des MMK

Kunst und Kultur im Dialog: In einer großen Ausstellung widmet sich das MMK Frankfurt am Main in Kooperation mit dem Museo de Arte Moderno de Buenos Aires den miteinander verwobenen Perspektiven zweier Kontinente und Kulturen. Gemeinsamkeiten, Unterschiede und intellektuelle Verbindungen zwischen Künstlern aus verschiedenen Teilen der Welt werden ebenso beleuchtet wie Herausforderungen, die der kulturelle Austausch mit sich bringt. Dabei werden vor allem der europäisch-nordamerikanische Kanon und die experimentelle Kunst Lateinamerikas gegenübergestellt. Die begleitende Publikation zeigt in spannenden Essays namhafter Autoren neue und überraschende Beziehungen zwischen den Kulturen auf.

* Pflichtfelder

65,00 €
65,00 €
79,82 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"A Tale of Two Worlds"

Januar 2018

ISBN 978-3-7356-4027-7 (D/Engl.), 978-3-7356-4028-4 (Span./Engl.)

24,00 x 30,00 cm

496 Seiten

242 farbige und 68 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch

Herausgeber
Victoria Eugenia Noorthoorn, Javier Villa, Peter Gorschlüter, Klaus Görner
Texte von
Alejandra Aguado, Gonzalo Aguilar, Luca Massimo Barbero, Marcos Cabobianco, Louis Camnitzer, Mauricio Corbalán, Martin Engler, Carlos Gamerro, María Amalia García, Klaus Görner, Mario Kramer, Tobias Maier, Abaseh Mirvali, Haper Montgomery, Santiago García Navarro, Victoria Eugenia Noorthoorn, Bernardo Ortiz, Marcelo Pacheco, Florencia Qualina, Ana María Reyes, Silviano Santiago, Eva Schmidt, Dirk Snauwaert, Katrin Thomschke, Javier Villa
Gestaltung von
N O C. Sarah Nöllenheidt, Berlin
Veranstaltungen

A Tale of Two Worlds. Experimentelle Kunst Lateinamerikas der 1940er- bis 80er-Jahre im Dialog mit der Sammlung des MMK, 25.11.2017 -2.4.2018, MMK Museum für Moderne Kunst, Frankfurt am Main

7.6.2018 – 14.10.2018, Museo de Arte Moderno de Buenos Aires, Argentinien