Neu
Der Künstler Harding Meyer ist ein Manipulator der Kunst
Details

Camill Leberer

(Unterstand/Gehäuse)
Auf der Grundlage einer strengen, geometrischen Formensprache formt der Künstler Camill Leberer (1953 geboren) Objekte aus Eisen, Holz, Glas und Farbe, die sich auf poetische Weise zwischen den Polen Malerei, Relief, Skulptur und Architektur bewegen. Durch ihre Dimensionen, die sich an der Körpergröße orientieren, wirken besonders die Skulpturen wie Gehäuse, die für Menschen geschaffen wurden. Allerdings können die Betrachter diese nicht wirklich betreten, denn der Künstler hat überall Barrieren errichtet. Dadurch werden die Gehäuse und Unterstände zu einem rein visuell und reflexiv erfahrbaren Ort, der grundlegende Gedanken über das Verhältnis von uns Menschen zum Raum auszulösen vermag.
Genau dies ist auch die Intention des Künstlers, dem es um das Verhältnis des Menschen zur Welt und um die Sichtbarmachung von „metaphysischen Dimensionen“ in Natur und menschlicher Lebenswelt geht.
28,90 €
35,49 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Camill Leberer"

Juni 2007

ISBN 978-3-86678-072-9

21,00 x 28,50 cm

72 Seiten

44 farbige und 2 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
René Hirner,
Kunstmuseum Heidenheim und Britta E. Buhlmann, Pfalzgalerie Kaiserslautern


mit Textbeiträgen von
Sabine Gruber, René Hirner und Annette Reich
Veranstaltungen
Das Buch erschien anlässlich der Ausstellung „Camill Leberer — (Unterstand/Gehäuse)“ , 2007, Kunstmuseum Heidenheim und 2007, Pfalzgalerie Kaiserslautern.