Neu
England gilt als Wiege der Pop Art und hat zahlreiche ungewöhnliche Positionen zu dem Phänomen der damals umwälzenden neuen Kunstrichtung hervorgebracht. Neben Motiven aus dem Alltag lag das Innovative dieser neuen Richtung vor allem darin, Kunst für Alle zugänglich zu machen.
Details

Annedore Dietze

CORPUS

Die expressive Malerin Annedore Dietze (*1972) beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit der Körperlichkeit und allem Lebendigem. Pflanzen und Tiere werden in ihrer Malerei zu Motiven von Vitalität und Zerbrechlichkeit. Menschen zeigt sie von ihrer (selbst)zerstörerischen Seite. So findet sich in ihrer Kunst ein existenzielles Konzept vom Menschen und seines Körpers - rau und unmittelbar sowie gleichzeitig verletzlich und geheimnisvoll. Ölgemälde und Papierarbeiten aus verschiedenen Schaffensperioden stehen neben eigens für diese Ausstellung in der Städtischen Galerie in Dresden entstandenen Werken. Die begleitende Publikation spannt einen Bogen über zwei Jahrzehnte bildnerische Erforschung alles Kreatürlichen.

35,00 €
42,98 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Annedore Dietze"

März 2019

ISBN 978-3-7356-0564-1

21,00 x 26,00 cm

112 Seiten

50 farbige und 22 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
Gisbert Porstmann
Texte von

Marcel Beyer, Heike Fuhlbrügge, Ralf Hanselle, Uwe Hübner

Gestaltung von
Denise Walther / Heimatstuben, Dresden
Veranstaltungen

Ausstellung CORPUS. Annedore Dietze, 23.2.2019-19.5.2019, Städtische Galerie Dresden