Neu
Die Fülle der Deutungsmöglichkeiten der prominentesten jüdischen Legendenfigur „Golem“ in einem Band.
Details

Cees Andriessen

das auge unsichtbar
Cees Andriessens künstlerisches Medium ist das Papier und insbesondere der Holzschnitt, die abstrakte Formensprache ist seine Ausdrucksform. In immer neuen Variationen durchziehen mächtige Bildzeichen seine Blätter. Mit großer Entschiedenheit und formaler Sicherheit setzt er Zeichen, die im Dialog mit dem einzelnen Blatt ganz unmittelbar auch den Betrachter berühren. Andriessens Holzschnitte treten dabei, ebenso wie seine Zeichnungen, durch ihre Sensibilität hervor. Niemals gewinnt man den Eindruck des Flüchtigen, des schnell Hingesetzten, gleichwohl sie durchaus im schnellen Strich entstanden sein können. Etwas Zeitloses wohnt ihnen inne, auch an archetypische Symbole mag man sich erinnert fühlen. Jedes Wort der Beschreibung wird sich nur annähern können an das was wir sehen.

Mehr zu Cees Andriessen

23,00 €
28,24 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Cees Andriessen"

November 2007

ISBN 978-3-86678-109-2

24,00 x 29,50 cm

112 Seiten

91 farbige Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
Museum Goch
Texte von
Andreas Altmann, Mischa Andriessen, Stephan Mann, Erik Schönenberg
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellungen „Cees Andriessen“, 2007/2008, Museum Goch, Goch. Weitere Stationen 2008 sind das Städtische Kunstmuseum Spendhaus, Reutlingen, Schloss Burgk (Thüringen) und Apeldoorn (Niederlande).

Weitere Publikationen des Künstlers