In Kürze
Der international renommierte Fotograf Walter Vogel ist weithin bekannt für seine unvergesslichen Porträts von Pina Bausch und Joseph Beuys. Weniger beachtet blieb bisher eine von ihm bevorzugte Art des Fotografierens weiblicher Schönheit.
Details

Christoph Faulhaber - New York, NY 10047/48

Der öffentliche Prozess des Wiederaufbaus des World Trade Centers nach dem 11. September 2001
„Ich kann mich an kein Ereignis erinnern, das mich mit solcher Gewalt getroffen hätte, wie das der Bilder vom 11. September“, so Christoph Faulhaber, der 2002 in New York Beobachter der kollektiven Schockerfahrung, ihrer Verarbeitung, der Diskussionen und Instrumentalisierungen des Ereignisses war. Ausgehend von diesem Beobachtungen stellte der Künstler Fragen: Welche kulturellen und künstlerischen Strategien agieren und reagieren in diesem horror vacui? Welche gestalterischen und ästhetischen Konzepte entwickeln sich in einem emotional und politisch so extremisierten Klima?
Diese Studie – „Mahnmal eines Prozesses“, „einem Fragment in dem Gewebe kollektiver und globaler Betrachtungen“ – versucht Antworten im öffentlichen Prozess, dem demokratische Ringen um den Wiederaufbau des WTC in New York zu finden sowie die hier komplex ineinander verschränkten Diskurse aufzuzeigen: Politik, Moral, Ästhetik, Symbolik.

Mehr zu Christoph Faulhaber

Regulärer Preis: 14,90 €

Special Price 8,00 €

Regulärer Preis: 18,30 CHF

Special Price 9,82 CHF

ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Christoph Faulhaber - New York, NY 10047/48"

August 2010

ISBN 978-3-86678-454-3

17,00 x 22,00 cm

76 Seiten

49 s/w Abbildungen

Softcover, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
Christoph Faulhaber, Kerber Verlag
Buchautor
Christoph Faulhaber
Gestaltung von
Christoph Faulhaber
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung „Playing the City 2“, 9. bis 26. September 2010, Schirn Kunsthalle Frankfurt, Frankfurt am Main.

Weitere Publikationen des Künstlers