Neu
Die Fülle der Deutungsmöglichkeiten der prominentesten jüdischen Legendenfigur „Golem“ in einem Band.
Details

Christoph Faulhaber

Unbild//Projektkunst. An Introduction to Project Art
“Ich sehe mich gar nicht als politischen Künstler. Mir geht es vielmehr darum, was Kunst heute macht, was für Material dem Künstler zur Verfügung steht.“ Dieses Statement Faulhabers irritiert zunächst und scheint so gar nicht zu den Themen und Stichworten seiner Projekte passen zu wollen, die sich stets mit politisch brisanten Inhalten beschäftigen.
Obwohl er sich vom klassischen Werkbegriff gelöst hat und performativ arbeitet, erfüllt er eine der wesentlichen Aufgaben von Kunst: Er hält der Gesellschaft mit seiner Arbeit den Spiegel vor. In seinen Publikationen nutzt er vorhandene Bilder und Informationen, sammelt und kombiniert sie neu, um gezielt Irritationen hervorzurufen – die bisweilen selbst zum Politikum werden. Der vorliegende Band dokumentiert Faulhabers wichtigste Aktionen und skizziert die aktuellen Verbindungen zwischen Projektkunst und Bildwissenschaft.

Mehr zu Christoph Faulhaber

Regulärer Preis: 16,95 €

Special Price 9,00 €

Regulärer Preis: 20,81 CHF

Special Price 11,05 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Christoph Faulhaber"

März 2010

ISBN 978-3-86678-401-7

17,00 x 22,00 cm

112 Seiten

52 s/w Abbildungen

Softcover, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
Reinhard Spieler, Wilhelm Hack Museum, Ludwigshafen

Texte von
Kerstin Skrobanek, W.J.T. Mitchell, Reinhard Spieler
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung Christoph Faulhaber. Unbild//Projektkunst. An Introduction to Project Art, 1. Mai bis 25. Juli 2010, Rudolf-Scharpf-Galerie, Projektgalerie für junge Kunst des Wilhelm-Hack-Museums Ludwigshafen.

Weitere Publikationen des Künstlers