Neu
Ein Streifzug durch rund 500 Jahre Modegeschichte im Spiegel der Kunst: Wie haben Künstler auf extreme Erscheinungen wie Schlitzmode, die Schamkapsel, die Krinoline oder den Smoking reagiert?
Details

Cornelia Schleime

Ein Wimpernschlag
Cornelia Schleime (* 1953) erhält 2016 den Hannah-Höch-Preis des Landes Berlin für ihr Lebenswerk, verbunden mit einer Retrospektive in der Berlinischen Galerie. Ausstellung und Katalog geben Einblicke in ihr Schaffen von den 1980er Jahren bis heute. Die Künstlerin gehörte während des Studiums in Dresden einer jungen Kunstszene an, die sich als Gegenbewegung zur offiziellen Kunstdoktrin der DDR formierte. Nach mehreren Ausreiseanträgen siedelte die Künstlerin 1984 von Ost- nach West-Berlin über. Bekannt geworden ist die Künstlerin in den 1990er Jahren mit großformatigen Gemälden, Porträts und Figurenbildern, die sie bis heute beständig weiterentwickelt, sowie mit Zeichnungen und Aquarellen.

Mehr zu Cornelia Schleime

35,00 €
42,98 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Cornelia Schleime"

November 2016

ISBN 978-3-7356-0293-0

23,00 x 27,00 cm

156 Seiten

124 farbige und 28 s/w Abbildungen

Broschur, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
Thomas Köhler, Stefanie Heckmann
Texte von
Stefanie Heckmann, Thomas Köhler, Claus Löser, Annelie Lütgens, Kim Mildebrath
Gestaltung von
e o t . Hinrichs + Sartorius GbR
Veranstaltungen
Hannah-Höch-Preis des Landes Berlin 2016, „Cornelia Schleime. Ein Wimpernschlag", 25.11.2016 – 24.04.2017, Berlinischen Galerie

Weitere Publikationen des Künstlers