In Kürze
Die Arbeitsweise und der Werkprozess des großen Meisters in einem umfangreichen Band.
Details

Daniel Mohr

Phase Shifting
Der ehemalige Meisterschüler von Georg Baselitz, Daniel Mohr, verweist in seinen Werken kompositorisch auf Arbeiten von Francisco de Goya oder Paul Klee. Sein Alleinstellungsmerkmal ist die malerische Behandlung: Die Motive – Landschaften, Parks oder der Maler bei der Arbeit in der Natur –, die in alltäglichen Szenen von scheinbar entrückten Welten erzählen, fließen zwischen Ölmalerei und Aquarell von lockerer Transparenz bis zu opaker Dichte. Fragmentierungen und abstrakte Formen überlagern auf beiläufige oder augenscheinliche Weise die Sujets und zeigen wie Verfremdungseffekte die Methoden der Malerei auf.
32,00 €
39,30 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Daniel Mohr"

Mai 2012

ISBN 978-3-86678-721-6

26,00 x 24,50 cm

80 Seiten

61 farbige Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber

Thomas Levy


mit Beiträgen von
Jonas Beyer und Belinda Grace Gardner


Gestaltung
Claas Möller, Hamburg

Veranstaltungen
Ausstellung: „Daniel Mohr. Phasenverschiebung“, 8. Mai bis 29. Juni 2012, LEVY Galerie Hamburg

Weitere Publikationen des Künstlers