Neu
Der Künstler Harding Meyer ist ein Manipulator der Kunst
Details

Das Glück in der Kunst. Expressionismus und Abstraktion um 1914

Sammlung Bunte
Der Maler und Grafiker Hermann Stenner, der im Zentrum der Ausstellung „Das Glück in der Kunst“ und des gleichnamigen Begleitkataloges steht, fiel 1914 im Ersten Weltkrieg im Alter von nur 23 Jahren. Hundert Jahre später erinnert die Publikation damit auch an die im Krieg gefallenen Künstler wie August Macke oder Franz Marc. Stenners Werk bildet den Kern der Sammlung Bunte, die sich vorrangig dem Erhalt und der Erforschung seines Œuvres widmet. Der Katalog folgt seinem künstlerischen Lebensweg im Kontext seiner Lehrer, Weggefährten und Künstlerfreunde wie u. a. Peter August Böckstiegel, Johannes Itten, Ida Kerkovius, Willi Baumeister, Oskar Schlemmer und Adolf Hölzel.
39,95 €
49,06 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Das Glück in der Kunst. Expressionismus und Abstraktion um 1914"

April 2014

ISBN 978-3-86678-965-4

24,00 x 28,00 cm

296 Seiten

335 farbige und 4 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch

Herausgeber

Jutta Hülsewig-Johnen
 
Texte
Jutta Hülsewig-Johnen, Alexander Klee, Uwe M. Schneede

Gestaltung
Jörg Aufdemkamp

Veranstaltungen
Ausstellung: „Das Glück in der Kunst. Expressionismus und Abstraktion um 1914. Sammlung Bunte“, 21.3. – 3.8.2014,  Kunsthalle Bielefeld