Neu
Das metaphorische Finale des Fotomagazins THE OPÉRA
Details

Das Inszenierte Ich

Porträts seit 1500
In einem Streifzug vom 15. bis 20. Jahrhundert macht die Publikation Lebenswelten von Malern und ihren Modellen erfahrbar.
Im Künstleratelier lernt man den Auftraggeber in seinen Rollen kennen – etwa als spätmittelalterlichen Stifter, fürstlichen Heiratskandidaten des Barock oder als Familienmenschen der Frühromantik.
Die Frage nach dem Porträt als Seelenbildnis führt uns sodann zu mittelalterlichen Vera-Ikon-Bildern Christi als Abdruck einer überpersonalisierten göttlichen Essenz, aber auch zu idealen Frauenbildnissen von Cranach bis Renoir und intimen Familienporträts der Künstler, die der Seele des geliebten Menschen in ihrem Abbild ewige Dauer verleihen sollen.

26,90 €
33,03 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Das Inszenierte Ich"

Februar 2014

ISBN 978-3-86678-958-6

17,50 x 25,00 cm

128 Seiten

57 farbige und 2 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch

Herausgeber

Oliver Kornhoff, Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Texte
Oliver Kornhoff, Susanne Blöcker

Gestaltung
Andreas Koch

Veranstaltungen
Ausstellung: „Schau mich an! Porträts seit 1500“, 17.5.2013 - 30.4.2014,  Arp Museum, Bahnhof Rolandseck