Neu

Der Katalog zur Ausstellung Die UFA – Geschichte einer Marke der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen widmet sich den ökonomischen und ästhetischen Strategien des Medienkonzerns seit seiner Gründung im Jahr 1917.

Details

David Fried

Far From Equilibrium / Fern von Gleichgewicht

Monografie / Ausgewählte Werke 2000-2007. Der multidisziplinäre Künstler David Fried (*1962) erkundet in Form von minimalistischen Bildern und Objekten die Eigenschaften unsichtbarer und komplexer dynamischer Beziehungen. Alle seine skulpturalen, fotografischen und interaktiven Werke beschäftigen sich  mit den flexiblen Wesensmerkmalen ineinander greifender Systeme, die fernab vom Gleichgewicht arbeiten und sowohl in der Natur als auch in gesellschaftlichen Bestrebungen zu finden sind. Fried erforscht den Raum zwischen einer immer noch vorhandenen Betrachtung der Welt als Uhrwerk und der Avantgarde fortschrittlichen systemischen Denkens zu globalen Themen wie Ökologie, Biologie, Soziologie, Kommunikation und persönlichen Glaubenssystemen.

Bitte beachten Sie: Die Publikation erscheint im Januar 2018 und ist vorbestellbar.

Dieses Produkt kann nicht mit PayPal erworben werden
40,00 €
49,12 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"David Fried"

Januar 2018

ISBN 978-3-7356-0452-1

21,00 x 26,00 cm

216 Seiten

Softcover, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
Galerie Voss
Texte von
Christopher Hart Chambers, David Fried, Tim Otto Roth, Sabine Maria Schmidt, Carl Friedrich Schröer, Sara Tecchia, Rüdiger Voss
Gestaltung von
Lambert und Lambert, Düsseldorf