In Kürze
Mel Ramos' malerisches Gesamtwerk erstmals in einem Band.
Details

Déjà-vu?

Die Kunst der Wiederholung von Dürer bis YouTube
Das Phänomen des Kopierens ist so alt wie die Kunst selbst. Doch heute, im Zeitalter von „Copy & Paste“ gewinnen Fragen nach dem Stellenwert von Originalität eine bisher kaum gekannte Aktualität – bisweilen auch Brisanz.
Der vorliegende Band versteht sich als Kompendium, das vielfältige Formen, Funktionen und Motive des Kopierens an ausgewählten Beispielen erstmals umfassend bild- und kunsthistorisch untersucht. Der Bogen wird dabei von Werken des späten Mittelalters über die Moderne bis zur zeitgenössischen Kunst und der Welt des Internets gespannt.

Regulärer Preis: 39,95 €

Special Price 20,00 €

Regulärer Preis: 49,06 CHF

Special Price 24,56 CHF

ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Déjà-vu?"

ISBN 978-3-86678-676-9

24,00 x 30,00 cm

324 Seiten

204 farbige und 96 s/w Abbildungen

Klappenbroschur, gebunden

Sprachen: Deutsch

Herausgeber

Ariane Mensger, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe und Staatliche Hochschule für Gestaltung


Vorwort von Pia Müller-Tamm und Wolfgang Ullrich


Grußwort von Hubert Burda


mit Beiträgen von
Juliane Betz, Lars Blunck, Martina Dlugaiczyk, Thomas Dreier, Alexander Eiling, Henry Keazor, Bärbel Küster, Ariane Mensger, Gerd Roos, Agnes Tietze, Wolfgang Ullrich und Christoph Zuschlag


Gestaltung
Carsten Wolff und Lilli Zeiler, FINE GERMAN DESIGN, Frankfurt/Main

Veranstaltungen
Ausstellung "Déjà-vu? Die Kunst der Wiederholung von Dürer bis YouTube", 21. April bis 5. August 2012, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, organisiert in Kooperation mit der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe