Neu
Fabian Knecht verändert Wahrnehmungs- und Handlungsmuster, verletzt Kunstbegriffe und Machtstrukturen, stellt soziale Verhältnisse und Normen durch starke, provokante Gegenbilder infrage.
Details

Der rote Faden

Gedanken Spinnen – Muster Bilden

Warum bildete ein Webstuhl die Grundlage für den ersten Computer? Weshalb stammen so viele Mathematiklehrer in Peru aus Weberfamilien? Welche Bedeutungskontexte verbergen sich hinter Redewendungen mit textilen Motiven?


Fäden, Stoffe und Muster begleiten uns wie selbstverständlich in unserem Alltag. Weltweit prägen textile Begriffe unseren Sprachgebrauch, unsere Erzählungen und Mythen. Die Herstellung von Textilien stimuliert unser räumliches Vorstellungsvermögen und mathematisches Denken.


DER ROTE FADEN reflektiert und präsentiert die kulturell vielseitigen Techniken der Textilproduktion – ausgehend von den Sammlungen des Weltkulturen Museums aus den Amerikas, Südostasien, Ozeanien und Afrika. Diese Publikation vertieft die Themen der gleichnamigen Ausstellung anhand interdisziplinärer Blickwinkel, beispielsweise aus der Ethnologie, Philosophie sowie der zeitgenössischen Kunst und Musik.

29,95 €
36,78 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Der rote Faden"

November 2016

ISBN 978-3-7356-0267-1

16,8 x 23 cm

288 Seiten

70 farbige Abbildungen

Klappenbroschur, gebunden

englische Ausgabe: 978-3-7356-0268-8

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
Vanessa von Gliszczynski, Eva Ch. Raabe, Mona Suhrbier
Texte von
Max Carocci, Maren Gebhardt, Shan Goshorn, William Ingram, Gerhard Müller-Hornbach, Dagmar Schweitzer de Palacios, Pirita Seitamaa-Hakkarainen, Sarah Sense, Jens Soentgen, Ruth Stützle Kaiser, Rangi Te Kanawa, Tim Zahn
Gestaltung von
U9 visuelle Allianz, Offenbach/Main
Veranstaltungen
Ausstellung: „Der rote Faden. Gedanken Spinnen - Muster Bilden“, 17. November 2016 – 27. August 2017 im Weltkulturen Museum Frankfurt am Main


Weitere Publikationen des Künstlers