Neu
Die Fotografien der Serie Kopiec Bonawentura haben ihren Ursprung in einem Zitat des französischen Schriftstellers Alfred Jarry aus dem Schauspiel Ubu Roi (1896): »Die Handlung spielt in Polen, das heißt nirgendwo«. Hierzu ersinnt der Fotograf Lucas Olivet eine vielgefächerte und nationenübergreifende Erwiderung.
Details

Der Traum vom Paradies

Max und Lotte Pechsteins Reise in die Südsee

Die Reise von Max Pechstein und seiner jungen Frau Lotte zu den Palau-Inseln im Südpazifik ab 1914 war vom Wunsch motiviert, »allem Gezwungenen und Kultivierten« zu entfliehen. Obwohl die Fahrt durch den Ausbruch des Ersten Weltkriegs einen unvorhergesehenen Verlauf nahm, wurde die Zeit in der »Deutschen Südsee« für Pechstein ab 1917 zu einem bedeutenden Thema seiner Kunst und bildet den Höhepunkt seiner Memoiren. Doch inwieweit erfüllten sich Pechsteins Vorstellungen vom unberührten Paradies? Was erlebten er und seine Frau tatsächlich? Die Reisetagebücher von Max und Lotte offenbaren sowohl die unterschiedlichen Perspektiven des Paares als auch die Diskrepanz zwischen Ideal und Wirklichkeit.

Pressestimmen
„Wie sehr die Pechsteins für ihren Südseetraum brannten, welche Erlebnisse sie besonders beeindruckt haben, warum sie den Palauern die deutsche Kultur des Wurstmachens nahebrachten – all das belegen die bislang unveröffentlichten Tagebücher des Künstlerpaares.“ (Welt am Sonntag)



via GIPHY

Mehr zu Max Pechstein

39,95 €
49,06 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Der Traum vom Paradies"

Juli 2016

ISBN 978-3-7356-0237-4

20,5 x 27,5 cm

224 Seiten

90 farbige und 79 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
Kunstsammlungen Zwickau, Max-Pechstein-Museum
Texte von
Aya Soika
Gestaltung von
e o t . essays on typography, Berlin
Veranstaltungen
Ausstellung: „Der Traum vom Paradies. Max und Lotte Pechsteins Reise in die Südsee“, Kunstsammlungen Zwickau, 9. Juli bis 3. Oktober 2016; Städtisches Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen, 29. Oktober 2016 bis 22. Januar 2017