NEU
Das spannende Begleitbuch öffnet den Blick in ein hoch aktives Feld dynamischer Gedankenexpeditionen durch Akteure wie Gropius, Schawinsky, Taut oder Deffke.
Details

Don’t Smile

On the Humour of Art (engl.)
Humor äußert sich in der Kunst meist durch die Überlagerung von sprachlicher und visueller Ebene, durch Wortspiele, das Auf-den-Kopf-stellen der Logik oder in der Reflexion des eigenen Systems. Er entsteht durch das Aufeinandertreffen von unterschiedlichen Welten und Wertesystemen, Alltagsrealitäten und Vorstellungen oder durch die Verschiebung der Dinge aus ihrem Bezugsrahmen.
“Don’t Smile” spürt diesem Humor nach, der Systeme augenzwinkernd und ernsthaft zugleich betrachtet. Die präsentierten zeitgenössischen Künstler/-innen schaffen eine atmosphärisch dichte Erzählung, ergänzt durch beispielhafte Positionen des 20. Jahrhunderts: Schmunzeln ausdrücklich erwünscht!
26,50 €
32,54 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Don’t Smile"

ISBN 978-3-86678-783-4

16,00 x 22,00 cm

180 Seiten

89 farbige und 34 s/w Abbildungen

Klappenbroschur, gebunden

zwei Sprachausgaben

Sprachen: Englisch

Herausgeber
Christiane Meyer-Stoll, Kunstmuseum Liechtenstein
 
Texte
Susanne Bieri, Silvia Eiblmayr, Rhoda Lieberman, Hanne Loreck, Friedemann Malsch, Christiane Meyer-Stoll, Sabine Maria Schmidt, Roland Wäspe

Gestaltung
Sylvia Fröhlich
Veranstaltungen
Ausstellung: „Don’t Smile. Vom Humor der Kunst / On the Humour of Art“, 21.9.2012 – 20.1.2013, Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz

Weitere Publikationen des Künstlers