Perfekt zum Fest
Die neue Collector's Edition vom bekannten britischen Pop-Artist Allen Jones
Details

Eberhard Schlotter

Arquipintura 1997 — 2006
Eberhard Schlotter (1921 in Hildesheim geboren) hat in den 1950er Jahren mit seinen menschenleeren, häufig mediterranen Architekturlandschaften auf sich aufmerksam gemacht. Seine Beobachtung richtet sich auf unspektakuläre Details, auf Spuren von Leben und Vergänglichkeit in bröckeligen Mauern und verwitternden Wänden.
Ab 1993 verbringt Eberhard Schlotter jedes Jahr mehrere Monate in Peru. In den maroden Behausungen der Armenviertel begegnet er den Motiven seiner frühen Jahre wieder und formuliert sie in einer umfangreichen Gemäldeserie neu. Sein nunmehr geradezu fotografischer Blick konzentriert sich auf immer kleiner werdende, eindringliche Bildausschnitte. Mit dem Thema Architektur sowie den bildnerischen Mitteln der Fotografie liefert der Künstler einen eigenständigen Beitrag zum aktuellen Diskurs in der zeitgenössischen Malerei.
34,50 €
42,37 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Eberhard Schlotter"

Februar 2007

ISBN 978-3-86678-047-7

24,50 x 28,50 cm

160 Seiten

107 farbige und 1 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
Anita Shah für die
Eberhard-Schlotter-Stiftung Celle

mit Textbeiträgen von
Werner Fuld, Dieter Ronte, Wolfgang Schneider, Susanne McDowell und Anita Shah
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung „Eberhard Schlotter. Arquipintura“, 2007, Eberhard-Schlotter-Stiftung Celle.