Neu
Cornelia Schleime erhält den Hannah-Höch-Preis des Landes Berlin für ihr Lebenswerk
Details

Eckart Hahn — Katrin Bremermann

Einsichten
Kontraste, formelle Elemente und Abbildungen die sich verbinden und gegenüberstellen, das sind Aspekte, die Katrin Bremermann (1965 in Bremen geboren) in ihren Arbeiten untersucht. Wie viel nimmt der Mensch heute noch wahr und wie nimmt er es im Zeitalter der Reizüberflutung auf? Die verschiedenen Einflüsse der alltäglichen Wahrnehmung werden durch persönliche Erfahrungen verändert. Dort beginnt die Künstlerin ihre Recherchen zu den unterschiedlichen Darstellungsmöglichkeiten ihrer Realität.

Eckart Hahn (1971 in Freiburg/Breisgau geboren) ist ein fast unheimlich perfekter Maler, der ganz gemäß der Tradition sein Handwerk beherrscht. Der zentralperspektivische Illusionismus in seinen Bildern kann dabei kaum darüber hinweg täuschen, dass es sich um visuelle Erfindungen des Inneren und Seelischen handelt. Das collageartige Kombinieren von Räumen und Gegenständen und die auf den ersten Blick sich rationaler Verständlichkeit entziehenden Vorgänge, die in diesen Bildern aufscheinen, gehören zum Ausdruck des Unheimlichen.
19,80 €
24,31 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Eckart Hahn — Katrin Bremermann"

September 2007

ISBN 978-3-86678-100-9

23,00 x 20,50 cm

64 Seiten

52 farbige Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
der Stadtgalerie Klagenfurt und der Galerie Burkhard Eikelmann, Düsseldorf

mit einem Vorwort von
Beatrix Obernosterer

mit Textbeiträgen von
Bernd Künzig und Anke Blagogee Krüger
Veranstaltungen
Das Buch erschien anlässlich der Ausstellung „Einsichten. Eckard Hahn und Katrin Bremermann“, 2007, Stadtgalerie Klagenfurt, Österreich.