Neu
unveröffentlichte Abbildungen und exklusive Werk- und Szenenfotos aus der internationalen Filmgeschichte
Details

el dorado

Über das Versprechen der Menschenrechte
Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte definiert ein weltweit geltendes
Verständnis der Menschenwürde. Doch „ist es mit Menschenrechtsverletzungen
anscheinend wie mit Bildern auf großen Plakatwänden: Man erkennt sie immer
nur von der anderen Straßenseite aus.“ (Juli Zeh).
El Dorado, legendäres Land des Goldes in Südamerika, liefert die titelgebende Methapher für den vorliegenden Katalog, der das noch längst nicht erreichte Versprechen der globalen Anerkennung und Durchsetzung der Menschenrechte thematisiert.
Mit der Kraft ihrer Arbeiten machen die hier versammelten Künstler
auf Notstände aufmerksam, jedoch nicht nur, indem sie Konflikte illustrieren oder Menschenrechtsverletzungen visualisieren, vielmehr wirken die Zeichnungen, Fotografien, Videoarbeiten, Skulpturen und Installationen auch auf einer abstrahierten Ebene.

Künstler:
Oliver Boberg, Jota Castro, Danica Dakic, Dionisio González, Özlem Günyol/ Mustafa Kunt, Eva Grubinger, Mathilde Ter Heijne, Korpys/Löffler, Thomas Locher, M+M, Jens Pecho, Martha Rosler, Katrin Ströbel, , U.R.A. Filoart, Kara Walker, Tobias Zielony
24,80 €
30,45 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"el dorado"

Juli 2009

ISBN 978-3-86678-335-5

16,50 x 22,00 cm

176 Seiten

87 farbige und 23 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
Kunsthalle Nürnberg

mit Textbeiträgen von
Olaf Arndt, Gabriele Mackert, Harriet Zilch und Juli Zeh
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung „El Dorado – Über das Versprechen der Menschenrechte“, 17. September bis 15. November 2009, Kunsthalle Nürnberg.