Neu
Die Gemälde der jungen Künstlerin Ina Gerken pendeln zwischen Abstraktion und grafischen Techniken und entwickeln dadurch eine ganz besondere, haptische Qualität.
Details

Elisabeth von Samsonow

Transplants

Wie Zeugnisse aus einer unbekannten Kultur muten Elisabeth von Samsonows Holzskulpturen an. Sie sind figurativ, aus einem Stamm gehauen und farbig gefasst. Das Holz repräsentiert für Samsonow den menschlichen Körper. Sie geht davon aus, dass Körper sich artikulieren, ausdehnen, tönen, vibrieren und sprechen können. Samsonows mystischer Kunstkosmos wird durch Klang, Sprache, Musik und Performance-Elemente erweitert. Sie ist Philosophin und innovative Querdenkerin, die sich – neben anderen Forschungsfeldern – der Aktualisierung und visionären Neuinterpretation von antikem und vormodernem Wissen widmet. So vereint sie in ihrem Werk die scheinbare Gegensätzlichkeit von reiner Geistesarbeit und manueller Bildhauerei.


Der Katalog versammelt die neu geschaffenen Skulpturengruppen der letzten Jahre.


Mehr zu Elisabeth von Samsonow

38,00 €
46,66 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Elisabeth von Samsonow"

Juni 2016

ISBN 978-3-7356-0222-0

21 x 26 cm

288 Seiten

376 farbige und 12 s/w Abbildungen

Klappenbroschur, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur, St. Pölten, Österreich

Texte von
Boyan Manchev, Suzana Milevska, Elisabeth von Samsonow, Alexandra Schantl, Felicitas Thun-Hohenstein, Ebadur Rahman, Lisa Stuckey
Gestaltung von
Christoph Fuchs, Wien
Veranstaltungen
Ausstellung: „Elisabeth von Samsonow. Transplants“, 05.06. – 16.10.2016, Zeitkunst Niederösterreich, Krems