Neu
Die Fotografien der Serie Kopiec Bonawentura haben ihren Ursprung in einem Zitat des französischen Schriftstellers Alfred Jarry aus dem Schauspiel Ubu Roi (1896): »Die Handlung spielt in Polen, das heißt nirgendwo«. Hierzu ersinnt der Fotograf Lucas Olivet eine vielgefächerte und nationenübergreifende Erwiderung.
Details

FOOD – Ökologien des Alltags

13. Triennale Kleinplastik Fellbach 2016

„FOOD – Ökologien des Alltags“ untersucht, wie in der internationalen Gegenwartskunst das Thema Essen und damit verbundene Prozesse wie Nahrungsmittelproduktion und -konsum kritisch reflektiert werden. Das Katalogbuch zur 13. Triennale Kleinplastik zeigt über 40 künstlerische Positionen aus allen Kontinenten, an denen deutlich wird, wie das Themenfeld „Essen“ beispielhaft für ästhetische, soziologische, ökologische und ökonomische Zusammenhänge gelesen werden kann.


Mit zahlreichen Abbildungen, Erläuterungen zu den Kunstwerken sowie grundlegenden Beiträgen zu den kunsthistorischen, politischen und gesellschaftlichen Aspekten des Essens in unserer Zeit liefert das handliche Buch eine anschauliche Einführung in ein hochaktuelles Thema.


Pressestimmen
„Anregend, klug und anspruchsvoll“ (Stuttgarter Zeitung)

28,00 €
34,38 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"FOOD – Ökologien des Alltags"

Juni 2016

ISBN 978-3-7356-0229-9

16,5 x 24,5 cm

216 Seiten

63 farbige und 7 s/w Abbildungen

Klappenbroschur, gebunden

mit eingelegtem Poster

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
Susanne Gaensheimer, Anna Goetz, Christa Linsenmaier-Wolf (Stadt Fellbach-Kulturamt)
Texte von
Felix Broecker, Lukas Engert, Dominik Fink, Timon Karl Kaleyta, Muriel Meyer, Yvette Mutumba, Kerstin Renerig, Marina Rüdiger, Sebastian Schneider
Gestaltung von
Karsten Heller, DiG, Berlin
Veranstaltungen
Ausstellung: „13. Triennale Kleinplastik Fellbach 2016“, 11. Juni – 2. Oktober 2016, Alte Kelter Fellbach