Neu
Die Publikation ist ein zeithistorisches Dokument einer reisenden Journalistin, die in den 1950er-Jahren Deutschland verließ und sich in der Welt wiederfand.
Details

Franz Radziwill

Fläche wird Bild

Der Maler Franz Radziwill (1895-1983) entwickelte eine einzigartige Bildsprache, zu deren Merkmalen ein unverkennbarer Umgang mit Fläche gehört. Mit avantgardistischem Anspruch setzt Radziwill Figuren und Gegenstände in rhythmisch gesetzte Farbflächen. Im Zuge der Neuen Sachlichkeit hebt Radziwill die Flächigkeit durch bildparallele Darstellungen hervor. Im Spätwerk kombinierte er häufig räumliche Darstellung und flächenhafte Gestaltung.  Ab 1950 integriert er Schachbrettmuster und Gitterstrukturen in seine Bildräume. Auf diese Weise werden abwechselnd Räumlichkeit als auch Zweidimensionalität der Fläche als Träger der Farbe wahrnehmbar. Mit dieser Bildkonzeption verknüpft Radziwill Moderne mit Tradition.


Bitte beachten Sie: Das Buch erscheint im März 2018, ist jedoch vorbestellbar.

Dieses Produkt kann nicht mit PayPal erworben werden
26,80 €
32,91 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Franz Radziwill "

März 2018

ISBN 978-3-7356-0411-8

24,00 x 21,00 cm

ca. 96 Seiten

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
Birgit Denizel (für die Franz Radziwill Gesellschaft e.V.)
Texte von
Birgit Denizel, Kay Heymer, Jürgen Weichardt
Gestaltung von
Polina Bazir
Veranstaltungen

Franz Radziwill. Fläche wird Bild,11.3.2018-13.1.2019, Franz Radziwill Haus, Dangast