In Kürze
Der international renommierte Fotograf Walter Vogel ist weithin bekannt für seine unvergesslichen Porträts von Pina Bausch und Joseph Beuys. Weniger beachtet blieb bisher eine von ihm bevorzugte Art des Fotografierens weiblicher Schönheit.
Details

Geschlossene Gesellschaft

Künstlerische Fotografie in der DDR 1949-1989
Wie fand unter den autoritären Bedingungen der DDR eine freie künstlerische Fotografie ihren Ausdruck? Und wie hat sich diese über  die Jahrzehnte hinweg verändert?
Als Ergebnis einer intensiven Forschungsarbeit entstand die erste umfassende Ausstellung mit der dazugehörigen Publikation zur künstlerischen Fotografie in der DDR. Anhand der 33 ausgewählten Autoren wird deutlich, dass es trotz zahlreicher Behinderungen eine freie künstlerische Fotografie gab, die den Zustand der Gesellschaft kritisch reflektierte.
Die ausgewählten Positionen vermitteln die wichtigsten Entwicklungsstränge der künstlerischen Fotografie in der DDR: Montage und Experiment, Dokumentarismus und Sozialreportage sowie die junge Fotografie der 1980er-Jahre.
59,50 €
73,07 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Geschlossene Gesellschaft"

ISBN 978-3-86678-688-2

23,00 x 27,00 cm

352 Seiten

194 farbige und 64 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber

Berlinische Galerie


mit Beiträgen von
Ulrich Domröse, Jana Duda, T.O. Immisch, Andreas Krase, Bernd Lindner, Gabriele Muschter, Urs Stahel, Uwe Warnke, Daniela Zeilinger


Gestaltung
Müller & Wessel, Berlin

Veranstaltungen
Ausstellung: „Künstlerische Fotografie in der DDR 1949-1989“, 4. Oktober 2012 bis 28. Januar 2013,  Berlinische Galerie, Berlin