In Kürze
Der international renommierte Fotograf Walter Vogel ist weithin bekannt für seine unvergesslichen Porträts von Pina Bausch und Joseph Beuys. Weniger beachtet blieb bisher eine von ihm bevorzugte Art des Fotografierens weiblicher Schönheit.
Details

Gustav Kluge

Egocinema
Der Maler Gustav Kluge konzentriert sich ganz auf die menschliche Figur. Sein großes Thema ist die menschliche Existenz in ihrer schmerzlichen Körperlichkeit, ihrer Verstrickung in Unfreiheit und Erniedrigung, in Angst und Bedrohung.
Die dick aufgetragenen Farbmassen mit zerklüfteten Oberflächen betonen die physische Seite des Menschen, aber auch stellt der Künstler die Frage nach der Psyche: Was ist Identität? Was definiert uns? Welche Konflikte zwischen Körper und Psyche, zwischen unserer Selbstwahrnehmung und Prägung durch andere existieren?
Mit mehr als 130 Werken der frühen 1980er Jahre bis heute geben Ausstellung und Katalog den bislang umfangreichsten Überblick über das malerische Werk Kluges.

Mehr zu Gustav Kluge

39,80 €
48,87 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Gustav Kluge"

März 2012

ISBN 978-3-86678-684-4

23,00 x 30,00 cm

200 Seiten

336 farbige Abbildungen

Hardcover, gebunden, mit Schutzumschlag

Sprachen: Deutsch

Herausgeber

Reinhard Spieler


Vorwort von
Reinhard Spieler


mit Beiträgen von
Margrit Brehm, Harald Kunde und Reinhard Spieler


Gestaltung
Harald Richter, Hamburg

Veranstaltungen
Ausstellung „Gustav Kluge. Egocinema“, 24. März bis 28. Mai 2012, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen am Rhein