In Kürze
Die Arbeitsweise und der Werkprozess des großen Meisters in einem umfangreichen Band.
Details

Haiying Xu

Der Weg der chinesischen Künstlerin Haiying Xu gleicht einer langen Bewusstwerdung. Aufgewachsen in der Umbruchsituation ihre Heimat vom Entwicklungsland zur globalen Wirtschaftsmacht studiert sie in Deutschland Malerei, sucht sich selbst. Irgendwann richtet sich ihr Blick auf die Welt: Sie reist, entdeckt mit einem neuen Blick auch ihr eigenes Land. Doch das China ihrer Kindheit hat aufgehört zu existieren.
So hält Haiying dessen Bilder fest, bevor sie endgültig verschwinden: ihre Kindheit auf dem Land, die Geister, Könige und Mäuseprinzessinnen der Märchen, die mächtigen Masken der Pekingoper. Sie tut dies mit den Mitteln einer zeitgenössischen Malerei, in welche die ganze westliche Tradition der Moderne eingeflossen ist. Und sie tut es mit Empfindung. Nachdenkend über sich und ihre neue große Liebe: China.

Mehr zu Haiying Xu

27,90 €
34,26 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Haiying Xu"

Mai 2010

ISBN 978-3-86678-439-0

21,00 x 25,00 cm

96 Seiten

100 farbige Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
Kerber Verlag

mit einem Vorwort von
Anke Doberauer

mit Textbeiträgen von
Jochen Meister, Anna Wondrak und Annemarie Zeiller
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung „Seeadler“, 30. Juni bis 31. Juli 2010, Galerie Andreas Binder, München.