In Kürze
Die Arbeitsweise und der Werkprozess des großen Meisters in einem umfangreichen Band.
Details

Hans Georg Koehler

Physis
Hans Georg Koehlers Kunst ist auf das Engste verknüpft mit der Suche nach einer dem Motiv angemessenen Ausdruckstechnik. Nach langer Beschäftigung vorwiegend mit konkreten, abstrakten Bildformen zeugen seine neuen Arbeiten nunmehr vom Clinch mit der figurativen Malerei, die er, wie er selbst sagt, stets unterirdisch mit-betrieben hat. Um die Figur ganz hervorzuheben, entleert Koehler den Bildraum von aller Staffage oder konfrontiert die inszenierte Figuration im Bild mit geometrischen Brechungen. Dabei entwickelt er die physische Materialität der Farbe selbst zum Gestischen der Figur und zwingt die Farbe zu Form und Physis gleichermaßen.
25,00 €
30,70 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Hans Georg Koehler"

Mai 2009

ISBN 978-3-86678-318-8

21,50 x 27,00 cm

80 Seiten

28 farbige Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
Galerie ZERN, Berlin

mit einem Textbeitrag von
Christian Malycha
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung „Hans Georg Koehler. Physis“, 2. Juli bis 14. August 2009, Kunstverein Gera.