In Kürze
Die Arbeitsweise und der Werkprozess des großen Meisters in einem umfangreichen Band.
Details

Henry van de Velde und Edvard Munch in Chemnitz

Chemnitz ist mit dem Werk Henry van de Veldes eng verbunden. 1902/03 erhielt er mit der Villa Esche seinen ersten architektonischen Bauauftrag in Deutschland. Durch Van de Velde angeregt wurde Edvard Munch als Familienporträtist beauftragt.
Anlässlich der 150. Geburtstage der beiden Künstler zeigen die Kunstsammlungen Chemnitz eine umfangreiche Ausstellung aus allen Wirkungsbereichen Van de Veldes.
In Sonderschau und Begleitkatalog wird der belgische Künstler mit mehr als 300 Objekten – Möbeln, Textilien, Silber, Keramiken, Porzellan, Arbeiten auf Papier – als ein universeller Künstler, Architekt, Innenarchitekt und Gestalter präsentiert. Einen sehenswerten Einblick erhält man darüber hinaus in das Schaffen von Edvard Munch mit Beispielen aus der Sammlung und wertvollen Leihgaben.

Mehr zu Henry van de Velde

Regulärer Preis: 40,00 €

Special Price 19,95 €

Regulärer Preis: 49,12 CHF

Special Price 24,50 CHF

ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Henry van de Velde und Edvard Munch in Chemnitz"

Juli 2013

ISBN 978-3-86678-876-3

24,00 x 30,00 cm

208 Seiten

205 farbige und 3 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch

Herausgeber

Ingrid Mössinger, Katharina Metz

Vorwort
Ingrid Mössinger

Texte
Ingrid Mössinger, Katharina Metz,  Klaus-Jürgen Sembach

Gestaltung
Andreas Koch, Bielefeld

Veranstaltungen
Ausstellung: „Henry van de Velde und Edvard Munch in Chemnitz“, 9.6. - 8.9.2013,  Kunstsammlungen Chemnitz