Neu
unveröffentlichte Abbildungen und exklusive Werk- und Szenenfotos aus der internationalen Filmgeschichte
Details

Hinaus in die Natur!

Barbizon, die Weimarer Malerschule und der Aufbruch zum Impressionismus
Die Weimarer Malerschule um Karl Buchholz, Paul Baum, Theodor Hagen, Ludwig von Gleichen-Russwum und Christian Rohlfs war ab Mitte der 1870er Jahre in Deutschland führend bei der Entwicklung einer naturnahen realistischen Freilichtmalerei. Im vorliegenden Katalog beleuchten einzelne Themenkapitel sowohl das prägende Vorbild der Schule von Barbizon (Millet, Corot,
Daubigny, Courbet) als auch die Vermittlerrolle der holländischen Haager Schule (Israëls, Roelofs, Mauve), über die in Deutschland die neue Wirklichkeitserfassung in der Paysage intime verbreitet wurde.
Darüber hinaus stellt der Katalog auch die wichtige Rolle der Weimarer Malerschule als Wegbereiterin des deutschen Impressionismus vor. Denn – was kaum bekannt ist - in Weimar selbst wurden so früh wie an keinem anderen Ort in Deutschland französische Meisterwerke von Monet, Pissarro und Sisley öffentlich gezeigt.
48,00 €
58,94 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Hinaus in die Natur!"

Dezember 2009

ISBN 978-3-86678-381-2

23,00 x 28,50 cm

360 Seiten

347 farbige und 23 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
von
Gerda Wendermann

mit einem Vorwort von
Wolfgang Holler

mit Textbeiträgen von
Carolin Dudkowiak, Jenns Howoldt, Anne Levin, Thomas Maier/Bernd Müllerschön, Alf Rößner, John Sillevis, Peter Thurmann, Peter Stapf, Gert-Dieter Ulferts, Sabine Walter, Gerda Wendermann, Bettina Werche, Simone Wiechers und Hendrik Ziegler
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Jubiläumsausstellung „Hinaus in die Natur! Barbizon, die Weimarer Malerschule und der Aufbruch zum Impressionismus“, 14. März bis 30. Mai 2010, Neues Museum, Weimar.