In Kürze
Mel Ramos' malerisches Gesamtwerk erstmals in einem Band.
Details

Ilya und Emilia Kabakov

Alternative Geschichte der Kunst
Bereits Ende der 1980er Jahre kreierte Ilya Kabakov dem künstlerischen Schaffen fiktiver Künstler gewidmete Installationen. 2005 zeigten Ilya und Emilia Kabakov in Cleveland eine riesige Installation, die eine ‚alternative’ Geschichte der russischen Malerei des 20. Jahrhunderts mit drei imaginären Künstlern vorschlug: Charles Rosenthal, Schüler Marc Chagalls, später Kasimir Malewitschs; der zweite Ilya Kabakov, Nachfolger Rosenthals; und zuletzt Igor Spiwak, in der Ukraine geboren und in den 1990er Jahren tätig. Sie alle – als eine Art ‚Pechvögel’ – schafften es nicht, in die Weltgeschichte der Kunst einzugehen. Der reale Kabakov spielt in dieser Mystifikation den Kurator, der die unbekannten Künstler entdeckt, der Welt präsentiert und ihre Kunst kommentiert. Das vorliegende Buch zeigt das einzigartige Projekt anhand von Fotografien, Fragmenten der Installationen und Texten Ilya Kabakovs.

Ebenfalls zur Moskauer Kabakov-Retrospektive 2008 in unserem Verlag in russischer Sprache erschienen:
„Die ‚Totale’ Installation“
ISBN 978-3-86678-199-3
„Das Leben der Fliegen“
ISBN 978-3-86678-200-6
„Der Rote Waggon“
ISBN 978-3-86678-201-3
48,00 €
58,94 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Ilya und Emilia Kabakov"

Dezember 2005

ISBN 978-3-86678-198-6

34,00 x 24,00 cm

256 Seiten

277 farbige und 10 s/w Abbildungen

Hardcover in Leinen, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Russisch

Herausgeber
von
Ilya und Emilia Kabakov

mit Textbeiträgen von
Ilya Kabakov und Boris Groys

mit einem Interview von Boris Groys mit Ilya Kabakov
Veranstaltungen
Das Buch erschien anlässlich des
70. Geburtstages des Künstlers und begleitend zur Ausstellung „Ilya und Emilia Kabakov. Moskauer Retrospektive“, 2008, Moskau.