In Kürze
Der international renommierte Fotograf Walter Vogel ist weithin bekannt für seine unvergesslichen Porträts von Pina Bausch und Joseph Beuys. Weniger beachtet blieb bisher eine von ihm bevorzugte Art des Fotografierens weiblicher Schönheit.
Details

Johann Georg Müller. 1913–1986

Die Arbeiten auf Papier. Band 1: Die farbigen Arbeiten
Johann Georg Müller ist einer der vielfältigsten Künstler aus Rheinland-Pfalz.
Die Anfänge sind klassisch: Seine Porträts und Aktdarstellungen zeugen von akademisch genauer Beobachtung. In den 1950er-Jahren treten kubistische Einflüsse in den Vordergrund, ein Jahrzehnt später erlangt Müller als Zeichner mit dem Filzstift eine Leichtigkeit, die er bis zum Schluss beibehält.
Zahlreiche Entwürfe dokumentieren Aufträge für Architekturdekorationen, eine besondere Qualität haben die jüngst neu entdeckten übermalten Aktfotografien der 1970er-Jahre.

Mehr als 2400 Arbeiten geben einen umfassenden Einblick in die Bildwelt Müllers: Im vorliegenden Teil des dreibändig angelegten Werkverzeichnisses werden die farbigen Arbeiten auf Papier gezeigt.

Mehr zu Johann Georg Müller

128,00 €
157,18 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Johann Georg Müller. 1913–1986"

ISBN 978-3-86678-840-4

24,00 x 31,00 cm

388 Seiten

2684 farbige und 16 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden, mit Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
von
Werner Scholzen

Texte
Urs Roeber

Gestaltung
Schön & Gut, Düsseldorf / Kathrin Süße
Veranstaltungen
Ausstellung: „Johann Georg Müller“, 31.5-7.7.2013, Künstlerhaus Metternich, Koblenz, 23.8. - 22.9.2013, cubus kunsthalle, Duisburg, 4.10.2013-5.1.2014, Wilhelm-Hack-Museum, Graphisches Kabinett, Ludwigshafen