Neu
Der Künstler Harding Meyer ist ein Manipulator der Kunst
Details

Julius Popp

Transposition
Die elementare Gegenwärtigkeit des digitalen Informationszeitalters, der durch sie bewirkte Wandel in Kultur, Gesellschaft und menschlichem Verhalten, das sind die Themen der Arbeiten von Julius Popp: „Ich untersuche in meiner Arbeit die Unschärfe des Menschseins. Menschsein ist ein Prozess, der sich permanent verändert, anpasst und neu ausrichtet. […] Meine Installationen sind Bilder, mit denen die der Kultur zugrunde liegenden Strukturen langsam sichtbar werden.“
Die großen, raumgreifenden Installationen des Künstlers, die sich u. a. natürlicher Elementen wie Wasser, Licht und Bewegung bedienen, zeigen Facetten unseres Umgangs mit Informationen und Nachrichten sowie hier zugrunde liegender Strukturen. Das Moment kritischen Hinterfragens verbindet sich dabei im experimentellen künstlerischen Denken Popps auf faszinierend sinnliche Weise mit dem ästhetischen Modell der Kunst.

Regulärer Preis: 20,00 €

Special Price 10,00 €

Regulärer Preis: 24,56 CHF

Special Price 12,28 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Julius Popp"

August 2010

ISBN 978-3-86678-465-9

28,00 x 19,00 cm

40 Seiten

20 farbige Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
Magdalena Broska, Adolf-Luther-Stiftung, Krefeld
Texte von
Magdalena Broska, Stephan Berg
Gestaltung von
A. S. Wünkhaus
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung „Julius Popp – Transposition“, 11. Juli bis 19. September 2010, Kunstmuseen Krefeld, Haus Lange, und der Verleihung des Kunstpreises der Adolf-Luther-Stiftung an den Künstler.