Neu
Das metaphorische Finale des Fotomagazins THE OPÉRA
Details

Karl Otto Götz

In Erwartung blitzschneller Wunder
Karl Otto Götz, geboren 1914 in Aachen und einer der bedeutendsten Protagonisten der deutschen informellen Malerei, blieb Zeit seines Lebens nicht bei einer künstlerischen Gattung. Er widmete sich neben der Malerei auch der Grafik, der Skulptur, der Fotografie und überdies dem Medium Film und der Dichtung. Das Werk des Künstlers zeugt von fortwährender Entdeckungsfreude bei der Ablösung des klassischen Formprinzips. Spontaneität und Geschwindigkeit des Schaffensprozesses finden ihren Niederschlag in den vielfältigen Variationen dynamischer Pinselspiralen und kristalliner Rakelstrukturen. Gemäß dem künstlerischen Leitmotiv von Götz präsentieren sowohl Ausstellung als auch Begleitkatalog mit zum Teil bislang unbekannten Werken aller Schaffensphasen die enorme Bandbreite, mit welcher der Künstler stets aufs Neue die unerschöpflichen Abstraktionsmöglichkeiten auslotet.

Mehr zu Karl Otto Götz

33,90 €
41,63 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Karl Otto Götz"

Januar 2010

ISBN 978-3-86678-391-1

22,00 x 27,00 cm

128 Seiten

79 farbige und 21 s/w Abbildungen

Hardcover, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
von
Oliver Kornhoff, Arp Museum Bahnhof Rolandseck

mit einem Textbeitrag von
Oliver Kornhoff , Barbara Nierhoff-Wielk und Rissa
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung „Karl Otto Götz. In Erwartung blitzschneller Wunder“, 26. März bis 8. August 2010, Arp Museum Bahnhof Rolandseck.