Neu
Der Künstler Harding Meyer ist ein Manipulator der Kunst
Details

Kasimir Malewitsch und die russische Avantgarde

mit einer Auswahl aus den Sammlungen Chardschijew und Costakis
Kasimir Malewitsch (1878–1935) gehört zu den prägendsten Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Der Künstler und Theoretiker ist vor allem als Begründer des Suprematismus – der reinen gegenstandslosen Kunst – bekannt. Doch sein künstlerisches Gesamtwerk entwickelte sich im Spannungsfeld zwischen Abstraktion und Figuration, zwischen einer universalen Idee vom Menschsein und dem Willen, mit künstlerischen Mitteln eine neue Welt zu gestalten. Der Katalog präsentiert mit  über 300 Werken aus den Bereichen Malerei, Grafik und Skulptur die zentralen Schaffensphasen Malewitschs von den symbolistischen Anfängen über die frühen abstrakten Bildfindungen des Kubofuturismus und Suprematismus bis zu den figürlichen Darstellungen der späteren Jahre.
Eine Ausstellung der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn in Zusammenarbeit mit dem Stedelijk Museum Amsterdam und der Tate Modern, London.
An der Ausstellung sind zahlreiche internationale Leihgeber beteiligt.

Mehr zu Kasimir Malewitsch

39,80 €
48,87 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Kasimir Malewitsch und die russische Avantgarde"

März 2014

ISBN 978-3-86678-945-6

24,50 x 28,00 cm

232 Seiten

283 farbige und 18 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch

Herausgeber

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland
 
Texte
Linda S. Boersma, Jewgenija Petrowa, Bart Rutten, Aleksandra Schatskich, Sophie Tates

Gestaltung
Mevis & van Deursen, Amsterdam 

Veranstaltungen
Ausstellung: „Kasimir Malewitsch und die russische Avantgarde“, 8.3. – 22.6.2014, Bundeskunsthalle Bonn