Neu

Der Katalog zur Ausstellung Die UFA – Geschichte einer Marke der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen widmet sich den ökonomischen und ästhetischen Strategien des Medienkonzerns seit seiner Gründung im Jahr 1917.

Details

Thomas Henke

Biografie
1972 geboren in Korbach
1992–1999 Studium Freie Kunst an der Kunstakademie Münster bei Reiner Ruthenbeck (Meisterschüler)
1999–2001 Studium Film- und Medienkunst an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe
seit 2009 Professor für Neue Medien, Fachhochschule Bielefeld

Publikationen des Künstlers

  • Thomas Henke
    Liquid Identities (Volume I - III)

    Thomas Henke
    10,00 €
    12,28 CHF

    vergriffen

Programm