Neu
Die Fülle der Deutungsmöglichkeiten der prominentesten jüdischen Legendenfigur „Golem“ in einem Band.
Details

Myriam Holme

Myriam Holmes Arbeiten sind poetische Bildfindungen, die zwischen dichten und glitzernden Oberflächen, glänzenden und matten Strukturen, feingliedrigen und massiven Elementen changieren. Die Künstlerin verarbeitet bekannte Elemente oder Gegenstände, die jedoch angesichts des verwendeten Materials ihre Vertrautheit einbüßen: So trifft Acryl auf Beize, locker aufgetragene Farbe auf Bambusstäbe und kristalline Steine begegnen dumpfen Plattformen.
Durch die sinnliche Verknüpfung haptisch unterschiedlicher Materialien und der Überschreitung räumlicher Grenzen wird eine Begegnung mit rationalen Denkstrukturen unmöglich.

Biografie
1971 geboren in Mannheim
1996–2002 Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Prof. Meuser und Prof. Andreas Slominski
2002 Meisterschülerin bei Prof. Andreas Slominski
2009 Gastprofessur an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

Publikationen des Künstlers

Programm-Reihen