Neu

Der Katalog zur Ausstellung Die UFA – Geschichte einer Marke der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen widmet sich den ökonomischen und ästhetischen Strategien des Medienkonzerns seit seiner Gründung im Jahr 1917.

Details

Tessa Knapp

Biografie
1981 geboren in Stuttgart
2001 - 2007 Kunsthochschule für Medien Köln
2009 Artist in Residency Atelier Galata Istanbul
2010 Artist-in-Residency Schleswig-Holsteinisches Künstlerhaus Eckernförde
2011 Zonta-Preis der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen

Publikationen des Künstlers

Programm