Neu

Der Katalog zur Ausstellung Die UFA – Geschichte einer Marke der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen widmet sich den ökonomischen und ästhetischen Strategien des Medienkonzerns seit seiner Gründung im Jahr 1917.

Details

Nadia Lichtig

Biografie
1973 geboren in München
Studium an der École Nationale Supérieure des Beaux-Arts de Paris, Abschluss als PhD magna cum laude
diverse internationale Preise und Auszeichnungen
Professorin für erweiterte Malerei an der École supérieure des Beaux-arts, Montpellier
lebt und arbeitet in Südfrankreich

Publikationen des Künstlers

Programm