In Kürze
Mel Ramos' malerisches Gesamtwerk erstmals in einem Band.
Details

Kunst und Wissenschaft um 1800

Die Sammlungen der Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften zu Görlitz
Die Oberlausitzische Gesellschaft der Wissenschaften (OLGdW) wurde 1779 in Görlitz als lokale, aber auch national vernetzte Gelehrtenvereinigung zur Förderung von Bildung, Kunst und Ökonomie gegründet.
Als außergewöhnliches Ensemble von europäischem Rang haben sich im historischen Gesellschaftshaus, das heute in neuem Glanz erstrahlt, die wertvollen und umfangreichen Kollektionen, die Bibliothek, naturkundliche, kunst- und kulturgeschichtliche Kabinette erhalten. 
"Kunst und Wissenschaft um 1800" möchte diese entdecken, legt erstmals die Geschichte der OLGdW umfassend dar und lässt ihre Bedeutung als Institution der Wissenschaften im Zeitalter der Aufklärung opulent in Erscheinung treten.
38,00 €
46,66 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Kunst und Wissenschaft um 1800"

ISBN 978-3-86678-535-9

21,00 x 28,00 cm

224 Seiten

193 farbige und 13 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
von
Städtische Sammlungen für Geschichte und Kultur Görlitz gemeinsam mit der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen
mit Beiträgen von
Ines Anders, Bernd-Ingo Friedrich, Tino Fröde, Constanze Herrmann, Steffen Menzel, Jasper von Richthofen, Anke Tietz, Kai Wenzel und Matthias Wenzel
Gestaltung
Klaus-Peter Plehn, Kerber Verlag