Neu
Ein Streifzug durch rund 500 Jahre Modegeschichte im Spiegel der Kunst: Wie haben Künstler auf extreme Erscheinungen wie Schlitzmode, die Schamkapsel, die Krinoline oder den Smoking reagiert?
Details

Für Pressevertreter und Blogger

Herzlich willkommen auf der Presseseite des Kerber Verlags.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Programm. Auf dieser Seite finden Sie neben den aktuellen Pressemitteilungen zu unseren Neuerscheinungen, sämtliche digitalen Tätigkeiten des Verlages wie aktuelle Künstlerinterviews auf unserem Blog. Unsere aktuellen Vorschauen finden Sie hier.

 

Für redaktionelle Beiträge von Journalisten oder Bloggern stellen wir selbstverständlich Cover- und Buchabbildungen sowie Rezensionsexemplare zur Verfügung.

Schreiben Sie einfach eine E-Mail an Ihre persönliche Ansprechpartnerin.

 

Möchten Sie regelmäßig über unsere Bücher informiert werden. Dann tragen Sie sich bitte in unseren Presseverteiler ein, der Sie regelmäßig über neue Bücher, Collector’s Editionen und Veranstaltungen informiert.

 

Pressearbeit

Michelle Jelting

+49 (0) 521 95 008 15

presse@kerberverlag.com

Marketing, Blogger Relations

Ann-Katrin Kronmüller

+49 (0) 521 95 008 14

marketing@kerberverlag.com

 

 

Aktuelle Pressemitteilungen (Auswahl)

22. Februar | Martha Jungwirth | Seit ihren künstlerischen Anfängen schätzt Martha Jungwirth (*1949) das Papier als Malgrund. Ihre subtilen, intensiven Farbkompositionen demonstrieren die Umsetzung ihrer subjektiven Wahrnehmung von der sichtbaren und erfühlten Wirklichkeit. Die Albertina würdigt erstmals die österreichische Malerin mit einer umfassenden Einzelausstellung..

 

12. Februar | Thomas Bergner Internalized Kami | Wie intensiv setzt sich ein Fotograf noch mit seinem Motiv auseinander? Wie viel Aufmerksamkeit widmet der Betrachter dem Bild? Diesen Fragen widmet sich der Fotograf Thomas Bergner (*1985) in seinem Buch Internalized Kami..

 

8. Februar | Mario Marino. Die Magie des Augenblicks | Mario Marino (*1967) gehört zu den leidenschaftlichsten und begabtesten Portraitfotografen unserer Tage. Seine Motive findet er auf seinen zahlreichen Reisen, die ihn zwischen 2013 und 2016 von Europa nach Afrika, Lateinamerika und immer wieder nach Indien führten.span>.

 

29. Januar | Nadia Kaabi-Linke. Versiegelte Zeit | Städte und ihre Geschichte(n) bilden den wichtigsten Ausgangspunkt für die Entwicklung von Nadia Kaabi-Linkes (*1978) Kunst. Hier sammelt die Künstlerin Spuren. Diese Spuren versteht sie nicht nur als Überreste des urbanen Alltagslebens, sondern vor allem als konkrete Bilder für politisch-geographische Gegebenheiten und ihre Auswirkungen auf Menschen.  .

 

Das gesamte Archiv unserer Pressemitteilungen finden Sie hier.

 

Twitter
Instagram
Facebook
 

Kerber-Blog | Thomas Judisch | Verfremdete Alltäglichkeit

Fliegenklappen aus Bronze, Heuhaufen aus Papier oder Streichhölzer aus Keramik: Bei dem Bildhauer, Zeichner und Installationskünstler Thomas Judisch wird die Realität auf eine ständige Probe gestellt. Seine Objekte erinnern auf den ersten Blick an ganz alltägliche Dinge, die jeder kennt. Schaut man jedoch näher hin, so fällt schnell auf, dass jeder Gegenstand eine Wandlung durchläuft.

Zum Artikel

 

Judisch
Joseph Beuys und Italien

Joseph Beuys und Italien


Roger Ballen resureccted

Roger Ballen im Interview