Neu
Der Künstler Harding Meyer ist ein Manipulator der Kunst
Details

Lost Paradise

Die Frage, inwieweit wir mit unserer animalischen Natur verbunden sind und was unser Dasein von dem der Tiere trennt, übt bis heute eine anhaltende Faszination aus. Auch Insekten und andere, dem Menschen unähnliche Tiere bilden ein reichhaltiges Reservoir für metaphorische Vergleiche zum Verhalten von Individuen oder ganzen Gemeinschaften. Die Publikation Lost Paradise geht dieser Metaphorik in der Gegenwartskunst nach, lässt Urtiere bildnerisch wieder aufleben, erfindet Käfer, die sich in Geldstücke transformieren können oder verwandelt naturkundliche Archivalien in surreale Wunderkammern.


Künstlerinnen und Künstler:
Mark Dion, Stefan Panhans, Andreas Schulze, Marta Volkova & Slava Shevelenko, David Zink

26,00 €
31,93 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Lost Paradise"

Februar 2015

ISBN 978-3-7356-0062-2

21,60 x 28,00 cm

80 Seiten

42 farbige Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber

KAI 10 | Arthena Foundation
 
Texte
Zdenek Felix, Ludwig Seyfarth, Cora Waschke

Gestaltung
Carolin Jap Lim, Kurz Gestaltung, Berlin

Veranstaltungen
Ausstellung: „Lost Paradise", 11.10.2014 - 14.2.2015, KAI 10 | Arthena Foundation, Düsseldorf