NEU
Das spannende Begleitbuch öffnet den Blick in ein hoch aktives Feld dynamischer Gedankenexpeditionen durch Akteure wie Gropius, Schawinsky, Taut oder Deffke.
Details

Lovis Corinth und die Geburt der Moderne

Der Katalog, entstanden in Kooperation des Musée d´Orsay, Paris, dem Museum der bildenden Künste Leipzig sowie dem Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg, erlaubt einen hochkarätigen Überblick über das Œuvre Lovis Corinths.
Ausgangspunkt ist das thematisch differenzierte Frühwerk, in dem vielfältige Anregungen verschmelzen. In mythologischen und biblischen Darstellungen, Porträts, Landschaften oder Stillleben entwickelte sich Corinth zum vitalen Impressionisten und führenden Vertreter der Berliner Sezession. Im expressiven Spätwerk triumphiert die Ausdruckskraft der Farbe und des Malduktus über die gegenständliche Formensprache.
Der Katalog versammelt rund 100 Gemälde sowie Zeichnungen und Grafiken, die mit Zeitgenossen der deutschen und internationalen Moderne sowie einer konzentrierten Auswahl an Werken nachgeborener Künstler in Dialog treten und Corinth als Solitär zwischen Tradition und Avantgarde begreifbar werden lassen.
65,00 €
79,82 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Lovis Corinth und die Geburt der Moderne"

April 2008

ISBN 978-3-86678-177-1

24,00 x 32,50 cm

384 Seiten

228 farbige und 11 s/w und 29 duplex Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
von
Hans-Werner Schmidt, Museum der bildenden Künste Leipzig, Marie-Amélie zu Salm-Salm und Ulrike Lorenz, Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg

mit Textbeiträgen von
Bernhard Heisig, Anselm Kiefer, Serge Lemoine, Ulrike Lorenz, Mario-Andreas von Lüttichau, Marie-Amélie zu Salm-Salm, Klaus Theweleit, Beat Wyss und Michael F. Zimmermann
Veranstaltungen
Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellungen „Lovis Corinth und die Geburt der Moderne“, 2008, Museum der bildenden Künste Leipzig und 2008/2009, Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg.