Neu
Der Künstler Harding Meyer ist ein Manipulator der Kunst
Details

Margret Wibmer

ambiguity – bodies, objects and spaces
Margret Wibmer arbeitet systematisch im Grenzbereich von Kunst und Mode. In ihren Fotografien, Objekten, Installationen und Performances spielt von der Künstlerin selbst entworfene Kleidung stets eine zentrale Rolle. Diese wird jedoch nie einfach nur „getragen“, sondern ist ein Instrument der Reflexion.
Die Analogie zwischen dem Zuschneiden und Nähen von Kleidung und dem Kombinieren ausgeschnittener Motive zu Bildcollagen ist ein Erbe des Surrealismus, das Margret Wibmer aktuell weiterentwickelt. In ihren Installationen experimentiert sie mit Materialien und Technologien und irritiert die Körper- und Raumerfahrung durch den Einsatz digitalen Mappings und Scannings. Das Vertraute erscheint fremd und rätselhaft, vor allem durch die ungewohnte Kombination von Körpern, Dingen und Stoffen.
26,90 €
33,03 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Margret Wibmer"

August 2010

ISBN 978-3-86678-464-2

24,00 x 21,00 cm

96 Seiten

140 farbige und 9 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
Studio Margret Wibmer
mit Textbeiträgen von
Ludwig Seyfarth und Margret Wibmer
Gestaltung
Jozee Brouwer