Neu

Der Katalog zur Ausstellung Die UFA – Geschichte einer Marke der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen widmet sich den ökonomischen und ästhetischen Strategien des Medienkonzerns seit seiner Gründung im Jahr 1917.

Details

Martha Jungwirth

Seit ihren künstlerischen Anfängen schätzt Martha Jungwirth (*1949) das Papier als Malgrund. Ihre subtilen, intensiven Farbkompositionen demonstrieren die Umsetzung ihrer subjektiven Wahrnehmung von der sichtbaren und erfühlten Wirklichkeit. Die Künstlerin pendelt stets an der Schnittstelle zwischen abstrakter und gegenständlicher Malerei. Die Begeisterung für ihre Arbeiten bestätigen ihre Ausstellungen bei der Frieze London 2016 und der Art Basel 2017. Die Albertina würdigt erstmals die österreichische Malerin mit einer umfassenden Einzelausstellung. Die begleitende Publikation gibt einen beeindruckenden Einblick in das Werk der Künstlerin und zeigt gleichzeitig ihre künstlerische Bandbreite.

Bitte beachten Sie: Die Publikation erscheint im März 2018 und ist vorbestellbar.

Mehr zu Martha Jungwirth

Dieses Produkt kann nicht mit PayPal erworben werden
40,00 €
49,12 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Martha Jungwirth"

März 2018

ISBN 978-3-7356-0442-2

24,50 x 28,50 cm

ca. 200 Seiten

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch

Herausgeber
Antonia Hoerschelmann
Texte von
Xaver Bayer, Antonia Hoerschelmann, Arthur Rosenauer
Gestaltung von
Maria Anna Friedl, Wien
Veranstaltungen

Martha Jungwirth, 2.3.2018 – 3.6.2018, Albertina, Wien