In Kürze
Mel Ramos' malerisches Gesamtwerk erstmals in einem Band.
Details

Martha Jungwirth

Retrospektive
Man kann Martha Jungwirth (*1940), die große Einzelgängerin der österreichischen Kunstszene, wohl als bekannteste unbekannte Künstlerin des Landes bezeichnen. Die anlässlich ihrer ersten umfassenden Retrospektive von der Kunsthalle Krems herausgegebene Monographie präsentiert Werke aus fünf Jahrzehnten. Darin zeigt sich das malerische Projekt Jungwirths als Bindeglied zwischen Abstraktem Expressionismus amerikanischer Prägung und europäischem Informel. Der Ausstellungskatalog führt durch die einzelnen Schaffensperioden und offenbart Jungwirths Kunst als eine Untersuchung malerischer Grundprinzipien im Spannungsfeld zwischen Gestik, Form, Spur und Farbe.
29,90 €
36,72 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Martha Jungwirth"

ISBN 978-3-7356-0006-6

21,00 x 25,50 cm

200 Seiten

144 farbige und 38 s/w Abbildungen

Softcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
Hans-Peter Wipplinger für die Kunsthalle Krems
 
Texte
Brigitte Borchardt-Birbaumer, Otto Breicha, Peter Gorsen, Jörg Heiser, Wieland Schmied und Hans-Peter Wipplinger

Gestaltung
Nele Steinborn, Wien
Veranstaltungen
Ausstellung: „Martha Jungwirth. Retrospektive“, 13.7. – 2.11.2014,  Kunsthalle Krems