Neu
Ferdinand Hodler (1853–1918) zählt zu den bedeutendsten Schweizer Künstlern des frühen 20. Jahrhunderts. Innerhalb des Symbolismus und des Jugendstils entwickelte er einen unverwechselbaren Stil.
Details

Martin Mannig

folkfuturism

Seit mehr als 13 Jahren beschäftigt sich der Künstler Martin Mannig (*1974) mit figürlicher Malerei der besonderen Art: In seinem Bilderkosmos finden Comic- und Manga-Figuren, Elemente aus Horror- und Action-Filmen sowie Versatzstücke aus Märchen und Volkskunst zueinander. Der Künstler legt es darauf an, Mehrdeutigkeit zu erzeugen, indem er Artefakte der Populärkultur aufnimmt und so im Bild inszeniert, dass sich deren Story oder eingeschriebener Charakter oft gegen ihre visuelle Erscheinung kehrt. Das Buch wird erstmals Mannigs Arbeitsweise, die Verflechtung seiner Zeichnungen mit seiner Malerei, thematisieren.

38,00 €
46,66 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Martin Mannig"

Oktober 2017

ISBN 978-3-7356-0420-8

21 x 26 cm

152 Seiten

123 farbige Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
Gisbert Porstmann, Johannes Schmidt
Texte von

Katharina Henkel, Gisbert Porstmann, Mathias Wagner

Gestaltung von
Denise Walther/ büro heimatstuben, Dresden
Veranstaltungen

Martin Mannig. folkfuturism, 14.10.2017-14.1.2018, Städtische Galerie Dresden