Neu
Trägt das Bauhaus noch zur Weiterentwicklung fotografischer Bildsprachen bei? Welche Rolle spielt die Avantgarde-Fotografie für Künstlerinnen und Künstler heute? Im Zentrum von Bauhaus und die Fotografie steht die Rekonstruktion von László Moholy-Nagys Wohin geht die Fotografie?-Raum auf der legendären Werkbundausstellung Film und Foto von 1929–1930.
Details

Martin Vosswinkel

Dialoge des Konkreten
Wahrnehmung und die Komposition von Farbelementen stehen im Zentrum von Martin Vosswinkels Werk. Anhand zahlreicher Bilder dokumentiert dieser Katalog seine Vorliebe zur Malerei, die sich als übergreifendes Element in verschiedenen Medien wie Installation, Performance und Fotografie manifestiert. „Lichtspeicher“, „Farbmühlen“ oder „Gates“ nennt er seine Werke. Als Bildträger dienen ihm Glasfasergewebe und Acrylglas. Bewusst im Kontext der konkreten Kunst geschaffen, erzeugt Vosswinkel eine reiche Variation an „urbanen Farbfeldern“ und „Sehstücken“, mit denen er souverän die alten Grundsätze in neue Dialoge und Fragestellungen überleitet.

Mehr zu Martin Vosswinkel

35,00 €
42,98 CHF
ODER

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Martin Vosswinkel"

ISBN 978-3-86678-956-2

28,00 x 22,00 cm

120 Seiten

174 farbige Abbildungen

Hardcover, gebunden, ohne Schutzumschlag, ohne Schuber

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber
von
Martin Vosswinkel
 
Texte
Rainer Beßling, Barbara Leicht, Christine Vogt

Gestaltung
Tjadke Westphal, banane design GmbH, Bremen