In Kürze
Mel Ramos' malerisches Gesamtwerk erstmals in einem Band.
Details

Ménage à trois

Warhol, Basquiat, Clemente (engl.)
Die New Yorker Kunstszene der 1980er Jahre ist legendär – vital, kreativ, medial offen. Sie bot gerade jungen Talenten eine Spielfläche voller Möglichkeiten. Drei der Hauptprotagonisten dieser Zeit sind Andy Warhol, Jean-Michel Basquiat und Francesco Clemente. Zwischen 1983 und 1985 entstanden Gemeinschaftsarbeiten, die ihre Spannung aus den konträren malerischen Gesten ziehen. Sie spiegeln die Zeit, die (Pop-)Starrolle und das neue Selbstverständnis der Künstler, ihre gegenseitige Faszination, aber auch die Schattenseiten des Ruhms.
In der Publikation werden die Kollaborationen der drei Künstler umfassend in den Kontext ihres eigenen Schaffens gestellt und spannende Bezüge und Unterschiede, ihr Facettenreichtum und die kunsthistorische Bedeutung aufgezeigt.
44,90 €
55,14 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Ménage à trois"

ISBN 978-3-86678-655-4

24,50 x 28,00 cm

256 Seiten

207 farbige und 51 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden

zwei Sprachausgaben

Sprachen: Englisch

Herausgeber
Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
Texte von
Dieter Buchhart, Vincent Fremont, Jordana Moore Saggese und Keith Haring

Vorwort von
Robert Fleck

mit Interviews von
Dieter Buchhart mit Bruno Bishofberger, Tony Shafrazi und Francesco Clemente
Gestaltung von
Andreas Koch, Bielefeld
Veranstaltungen
Ausstellung „Ménage à trois. Andy Warhol, Jean-Michel Basquiat, Francesco Clemente“, 10. Februar bis 20. Mai 2012, Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn