Neu
Cornelia Schleime erhält den Hannah-Höch-Preis des Landes Berlin für ihr Lebenswerk
Details

Meret Oppenheim

From Breakfast in Fur and Back Again

Meret Oppenheim, 1913 in Berlin geboren,1985 in Basel gestorben, gehörte zu den ungewöhnlichsten Frauen des 20. Jahrhunderts. Sie hat sich als Einzelgängerin nie auf nur einen Stil festlegen lassen -- auch wenn immer wieder der Versuch unternommen wird, ihr vielfältiges und breit gefächertes, aber nicht beliebiges CE-uvre dem Surrealismus zu zuordnen. Frühen Ruhm erlangte sie durch das legendäre „Déjeuner en fourrure“ von 1936, eine mit Pelz überzogene Tasse, die gleich bei der ersten Ausstellung in der Pariser Galerie Cahiers d'Art von Alfred Barr für das Museum of Modern Art in New York angekauft wurde. Diese Pelztasse - obwohl nicht ihr wichtigstes Werk -- wurde zum Symbol des Surrealismus.


Mit ihren Freunden Max Ernst, Marcel Duchamp, André Breton, Francis Picabia, Alberto Giacormetti, Hans Arp und Man Ray verbindet Meret Oppenheim der freie Umgang mit Materialien und der ungewöhnliche Aspekt, den sie durch Verfremdung dem Alltäglichen abgewannen. Zu ihrem Leidwesen wurde Meret Oppenheim immer wieder auf die „Pelztasse“ reduziert und damit der Blick auf ihr umfangreiches Werk verstellt. Neben ihrem Zeichnungen, Bildern, Objekten und Collagen, schrieb sie Gedichte und entwarf fantastische Möbel, Kleider und Schmuck.


Der Schwerpunkt des Buches wird sich auf die Arbeiten der so genannten angewandten Kunst konzentrieren und einen neuen Blick auf die Künstlerperönlichkeit Meret Oppenheim erlauben. Kurz vor ihrem Tod hatte Thomas Levy mit Meret Oppenheim die Idee entwickelt, einen Großteil der noch nicht realisierten angewandten Kunst zu realisieren. Grundlage dieser Überlegungen war Merets „Buch der Ideen“ aus dem Anfang der 1930er Jahre.

29,95 €
36,78 CHF

vergriffen

inkl. Mehrwertsteuer 7%

versandkostenfrei in Deutschland und der Schweiz

"Meret Oppenheim"

Juni 2010

ISBN 978-3-936646-29-0

21,50 x 26,50 cm

256 Seiten

232 farbige und 50 s/w Abbildungen

Hardcover, gebunden

Sprachen: Deutsch, Englisch

Herausgeber

Thomas Levy, Galerie Levy, Hamburg


mit Textbeiträgen von Belinda Grace Gardner

Veranstaltungen
Das Buch erschien anlässlich der Ausstellungen <<Meret Oppenheim zum 90.>>, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg und Galerie Thomas Levy, Hamburg, 2003.

Weitere Publikationen des Künstlers